Renaissance der Straßenbahn

Mithilfe einer Potential­analyse wird geprüft, inwiefern eine Tram auch in Lübeck umsetzbar wäre.

Straßenbahnen sind zurück. Sie mussten in vielen Städten Bussen und vor allem Autos weichen, doch inzwischen errichten immer mehr Städte neue Straßenbahnverbindungen – gerade in Frankreich. Das aus gutem Grund, denn Straßenbahnen leisten mehr mit weniger. Mit ihrer Personentransportkapazität kann kein Bus mithalten. Gleichzeitig kommen sie ganz ohne ressourcenintensive Batterietechnologien aus und sind potentiell sogar klimaneutral – ein echtes Null-Emissions-Verkehrsmittel. Fast noch wichtiger jedoch: Straßenbahnen sind beliebt – oder würden Sie in einen Bus steigen, wenn eine Tram dieselbe Strecke fährt?

 

Straßenbahn in Bordeaux

 

 

Eine Perspektive für Lübeck

Lübeck ist eine der letzten Städte in Deutschland mit über 200.000 Einwohner:innen, die noch keine Straßenbahn haben. Aber das könnte sich ändern! Im Rahmen der Neuaufstellung des Verkehrs­entwicklungsplans wird mithilfe einer Potenzialanalyse geprüft, inwiefern eine Tram sinnvoll in Lübeck umsetzbar wäre. Auf jeden Fall würde eine Tram für Lübeck die Stadt voranbringen: Klimaschutz, schnelle, barrierefreie Mobilität und Lebensqualität sind die Stärken einer Straßenbahn – und zentrale Bausteine bei der Erstellung des neuen Verkehrsentwicklungsplans der Hansestadt Lübeck.

Tram für Lübeck e.V.

Wir möchten die Debatte um eine Tram in Lübeck mitgestalten. Dafür suchen wir den Dialog mit politischen und gesellschaftlichen Akteuren in der Stadt sowie der breiten Öffentlichkeit.

Aktuelles

Mit der Potentialanalyse zum Thema Stadtbahn möchte die Hansestadt Lübeck ergebnisoffen herausfinden, ob es Sinn macht, dieses System in der Verkehrs­entwicklungs­planung für die Zukunft zu berücksichtigen und entsprechende Planungen zu vertiefen.